Fazenda Matão

Marco Antonio Guardabaxo

Fazenda Matão

In den Hügeln Mococas baut Marco A. Guardabaxo auf seiner Farm Fazenda Matão sechs verschiedene Kaffeesorten an. Unverkennbar ist der Obatã Pulped Natural, der den Geschmack von Karamell und Schokolade in sich trägt und sich außergewöhnlich gut für ein mittleres Röstprofil eignet.

Marco's Obatã

Technische Informationen

Ursprung:

Sorte:

Prozess:

Cup Score:

Erntejahr:

Referenz:

Mococa​

Obatã​

Pulped Natural​

82 - 83​

2018​

002/424-0/0001

Geschmacksprofil

Karamell

Vanille

Angenehme Süße, geringe Säure, runder Körper. Sehr ausgewogen. Anklänge von Haselnuss und Schokolade

Über die Fazenda

Im Besitz von Marco Antonio Guardabaxo, liegt die Fazenda Matão in den Hügeln Mococas, einer Gemeinde in der Region Mogiana, im Norden des Bundesstaats São Paulo. Das Terrain auf Höhenlagen zwischen 810 bis 860 m.a.s.l., ermöglicht den Anbau von Kaffee in flachen Ebenen der Fazenda und den Anbau von Eukalyptusbäumen an den Hängen. Seit 2003 setzt Marco seine Kenntnisse in der Agrarwissenschaft ein, um die Fazenda konsequent zu renovieren und zu erweitern.

 

Insgesamt werden sechs unterschiedliche Sorten angeboten, wobei der Obatã pulped Natural als der herausragende Kaffee der Farm verstanden wird. Während die meisten anderen Kaffee-Ernten bereits Ende Mai, im Juni und Anfang Juli stattfinden, zählt der Obatã pulped natural zu den typischen Kaffees der Späternte, die erst Ende Juli stattfindet. Nach der Ernte werden die Kaffeebohnen 3 Tage im Hof ausgelegt und verbringen danach 40 Stunden im Trockner. Abschließend werden sie 20 Tag in hölzernen Tanks gelagert.

Die Gallerie

©2018 by Ocafi GmbH.